Old Boys - SV. St.Gangloff 3:0 (2:0)

#1 von icke , 13.04.2015 21:41

Old Boys mit Auftaktsieg

Am vergangenen Freitag weilte mit dem SV St. Gangloff ein Neuling in der Lusaner Brüte-Arena.
Bei herrlichem Fußballwetter präsentierten die Lusaner nicht nur das neue Outfit sondern auch einige Neuzugänge für das kommende Spieljahr. M.Wengler und P.(Otto) Laass wechselten vom 1.FC03 über die Elster zu den Old Boys, S.Oschmann kam vom SV Blau-Weiß Grana , A.Vettel und N.Stordel aus dem eigenen „Nachwuchs“.
Damit wird es eng um die Startplätze im Team, im Training geht es ordentlich zur Sache.
Der erste Schock- die Gäste auch in dunkelblau und damit diente das neue Telekomoutfit nur zum Fototermin. Raus aus den Klamotten - rein in die Klamotten, die Lusaner nun im (Siegreichen) Weiß.
Schiri Wolfrum bat zum Tanz und die Old Boys wollten da weiter machen wo sie 2014 aufgehört hatten. Kroneberger und Zecher gaben die Richtung vor und setzten die Spitzen Vetter und Seidemann immer wieder hervorragend in Szene. Doch was wurde da im Abschluss gesündigt. Seidemann legte auf Weingart zurück-dessen Schuss an Freund und Feind knapp am Pfosten vorbei. Trainer Müller und Pechstein standen die (wenigen) Haare zu Berge, der Lusaner Anhang wurde zunehmend unruhig.
Dann war Vettel zur Stelle und stocherte einen aus den Händen vom Gästekeeper fallenden Ball über die Linie - der Bann gebrochen? Denkste - Schiri Wolfrum hatte was dagegen und sah ein Foul, zog sich damit den Unmut der zahlreichen Zuschauer auf den Traversen zu.
Denn die Gangeldorfer machten deutlich, dass sie sich in der Arena durchaus was ausrechneten. Mit gefälligem Spielaufbau versuchte man das Mittelfeld zu überbrücken. Doch meistens war in der Abwehr Ende Allende, die von Gruner bestens organisiert wurde.
Pressing spielend nahm der Druck der Old Boys zu. Seidemann setze zu einem seiner gefürchteten Sturmläufen an und erzielte nach 20 Minuten das längst überfällige 1:0.
Vetter erkämpfte sich das Leder und marschierte Richtung Tor..doch sein Schuss wurde geblockt- Seidemann nahm ihn auf, vernaschte noch einen Abwehrspieler um dann einzunetzen. 2:0 nach 30min. Die Gäste versuchten sich weiter, doch der letzte Pass zu ungenau bzw. Röscke im Tor mit hervorragendem Stellungsspiel alias Manuel Neuer war den berühmten Schritt schneller. Mit 2:0 im Rücken wurden die Seiten gewechselt.
Mit Oschmann, Wengler und Störtel durften jetzt auch die „Neuen“ ran. Wer dachte das geht jetzt munter weiter wurde eines besseren belehrt. St. Gangloff kam immer besser ins Spiel und nutzte sich breitmachende Unsicherheiten und Unzulänglichkeiten im Spiel der Old Boys aus. Mit viel Glück stand hinten noch die Null, denn nach vorn ging fast gar nichts mehr.
Und wieder war es ein Schiedsrichterpfiff der für helle Aufregung im Rund sorgte. Nach dem Wengler nicht resolut klären konnte traf Oschmann bei seiner Rettungsaktion nicht nur den Ball sondern auch den Gegner. Der nahm dankend an und schlug mit lautem Getöse im Rasen ein…..Elfmeter!
Doch irgendwie hatten wohl die Feldspieler der Gäste die Hosen voll, denn ihr Keeper wurde zum Punkt delegiert. Es kam zum Duell der Torhüter. Ein Schuss - ein Strich – doch Röschke in Weltklassemanier pariert. Das sollte das Wecksignal für die Lusaner werden. Der Gast von Krämpfen geschüttelt, lies Lusan wieder ins Spiel kommen. Seidemann wurde im 16er von den Beinen geholt und Wolfrum Pfiff erneut Strafstoß. Was die Gangeldorfer können, können wir schon lange dachte sich Trainer Müller und beorderte Keeper Röschke ebenfalls zum Punkt. Der lief an und ……. versenkte das Leder unhaltbar zum 3:0 für die Old Boys (70mim). Dieses Duell entschied der Gastgeber schon mal zu seinen Gunsten.
In der Folge bäumten sich die Gäste nochmal auf doch der Drops war gelutscht, der erste Sieg 2015 war eingefahren. Nun freuen sich die Lusaner auf die erste Auswärtspartie. Man reist nach Werdau-Steinpleis und stellt sich dort am kommenden Freitag dem SV Werdau zum „Kampf“.

Neu in dieser Saison .... der Mann of the Match.
Die Wahl fiel auf Maik Röschke .

Old Boys mit: Röschke, Grunert, Zecher, Edelmann, Weingart, Genschel, Vetter, Kroneberger,Joseph
Seidemann, Stordel, Wengler, Peter, Oschmann


wahre Liebe kennt KEINE Liga....!!!
Icke...nur der FCC,SCHWEINE RWE

 
icke
Terror-Admin
Beiträge: 1.826
Punkte: 298
Registriert am: 02.12.2006

zuletzt bearbeitet 15.04.2015 | Top

   

SV Werdau - Old Boys 5:2
ZFC Meuselwitz - Old Boys 2:5

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen